Maibaum Abbau2017Zweifelsohne stellt das Aufstellen des Maibaumes einer der Höhepunkte des Jahres für die Allgemeinen Bürgerschützen Gescher von 1605 – St. Pankratius Schützengilde e.V. dar. Doch wohin mit dem 10 Meter hohen Stamm in den widrigen Wintertagen?
Schnee und Sturm würden den Stamm unwiederbringlich zusetzen und ihn aufquellen lassen und somit zerstören. Seit etlichen Jahren haben die Schützen eine praktikable und sichere Lösung gefunden um den Maibaum winterfest zu verstauen: Am gestrigen Freitag trafen sich zwölf Offiziere, Gruppenführer und Vorstände um an die Arbeit zu gehen. Unterstützt von Bernhard Nieland vom gleichnamigen Bauunternehmen nutze man den Autokran um den etliche hundert Kilo schweren Stamm sicher zu Boden zu lassen. Nachdem die angehängten Schilder der Vereine verstaut waren, wurde der Maibaum auf dem Museumshof an der Armlandstraße sicher und trocken eingelagert. Ein Procedere, das sich bereits seit etlichen Jahren bewährt hat. Zum Abschluss gab es westfälische Spezialitäten in Form von Grünkohl und Mettwurst für die Beteiligten. Wir bedanken uns noch einmal bei Bernhard Nieland für die tatkräftige Unterstützung.

 

 

 

Guenter Broerken2Gerade die jüngeren Gruppenführer und Vorstände kennen ihn bloß als den „Mann am Grill“. Bereits seit etlichen Jahren kümmert sich Vorstandsmitglied Günter Brörken um das leibliche Wohl der Arbeiter an der Vogelstange und sorgt mit seinem Gasgrill für leckere Grillwürste. Dabei zeichnete Ihn immer aus, dass er mit seiner unaufgeregten und ruhigen Art stets gute Ratschläge bei den Veranstaltungen parat hatte. Vor Ihm steht dabei oft das Schützenfestgetränk schlechthin – ein Tango (Bier mit Regina gemischt). Einer der Höhepunkte seines Schützendaseins erreichte er 1996, als er mit seiner Frau Agnes als Ehrenpaar am Thron von Hans van Nuland teilnahm. Nach einigen Operationen, denen er sich in letzter Zeit unterziehen musste und die es ihm nicht ermöglichten an diversen Veranstaltungen teilzunehmen, wurde Günter gestern nach vielen Jahren aktiver Vorstandsarbeit in den Ehrenvorstand verabschiedet. Es wurde ein emotionaler Moment als Präsident Bernd Theo Grimmelt ihm ein Präsent für die geleistete Arbeit überreichte und sich für die jahrelange großartige Arbeit bedankte. Mit langem Applaus dankten es Ihm auch die anwesenden Gruppenführer, Offiziere und Vorstandsmitglieder. Wir hoffen, dass wir Ihn noch lange als den Mann am Grill behalten dürfen.

 

Guenter Broerken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stadtmeisterschaften2017Sie bemühten sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten – so könnte man die Teilnahme der beiden Schießgruppen der Allgemeinen Bürgerschützen Gescher von 1605 – St. Pankratius Schützengilde e.V. am Besten beschreiben.
Immerhin mit einigen personellen Änderungen traten die Schützen bei den Stadtmeisterschaften im Luftgewehrschießen an. Wie in den letzten Jahren waren auch dieses Mal die Offiziere sowie die Vorstände mit je einer Gruppe von der Partie. Bei den Offizieren konnte Norbert „Noppo“ Gemsa wieder mit 112 Ringen ein hervorragendes Ergebnis erzielen. Ebenfalls verbessern konnte sich Michael „Kalle“ Schroer, der gute 17 Ringe mehr als im letzten Jahr schoss. Neu in die Gruppe kamen Knubbenkönig Reinhard Klümper und Andreas Wissen, die sich mit ordentlichen Ergebnissen behaupteten. Leider verringerte die Gruppe ihr Vorjahresergebnis um satte 35 Ringe und landete somit nur auf dem 11. Platz in der Tabelle.
Besser machten es die Vorstände, die sich im letzten Jahr noch knapp den Offizieren geschlagen geben mussten. Neu in der Vorstandsgruppe trat Christoph Klümper an, der Präsident Bernd Theo Grimmelt ersetzte und gleich mit 105 Ringen einen starken Einstand brachte. Ebenfalls wieder eine gute Leistung erzielte Sebastian Kimmel, der ebenfalls 105 Ringe zum Gesamtergebnis beisteuern konnte. Marc Wierczeyko konnte sein Vorjahresergebnis um 10 Zähler auf 72 verbessern, während Peter Schmitz um 4 Ringe auf 91 abrutschte. Unter dem Strich stand ein Ergebnis von 373 Ringen – 31 Ringe besser als im Vorjahr.
Als Resultat konnte so der 8. Platz erreicht werden – das beste Ergebnis, das die Vorstände in den letzten Jahren verbuchen konnten! Wenn die Verbesserung in diesem Maße in den nächsten Jahren anhält, schafft es die Vorstandsgruppe in sieben Jahren mit um die vordersten Plätze zu kämpfen 😂
Beim vereinsinternen Duell haben in diesem Jahr wieder die Vorstände die Nase vorne…
 
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com